Altsaxophon "Golden Sax"

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
Saxxon
Beiträge: 1
Registriert: Mi 03. Jul 2013, 14:23

Altsaxophon "Golden Sax"

Beitrag von Saxxon »

Hallo,
seit geraumer Zeit habe ich ein Altsaxophon aus der DDR. Ich wüsste gerne von wem und wann es hergestellt wurde. Es hat einen schönen Klang, müsste aber genralüberholt werden. Es ist nur die Frage, ob es das wert ist oder, ob ich das Geld lieber in ein neues Gerät stecken soll.

Vorne drauf steht "Golden Vox".
Die Seriennummer lautet 37967
Das Mundstück war von Weltklang.

Übers Internet kann ich leider nichts finden. Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.

Gruß
Saxxon

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1315
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: Altsaxophon "Golden Sax"

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Saxxon,

sicher durch Urlaub und viele andere Beiträge ist Ihre Anfrage durchgerutscht. Um so viel wie nur möglich herauszufinden sollten wir folgende Schritte unternehmen.

1. Ich werde die alten Bücher bemühen, ob sich darin unter dieser Nummer Einträge und evtl. zusätzliche Informationen finden lassen. Die Höhe der Seriennummer lässt auf jeden Fall den Schluss zu, es wurde im VEB B & S hergestellt.

2. Wäre es Ihnen möglich, ein paar Fotos des Alt-Saxophones einzustellen? Dann könnten die wirklichen Sax-Experten sicher sagen, ob es aus der Weltklang-Produktion stammt. Daraus ließe sich dann evtl. auch eher einschätzen, ob sich eine Reparatur und in welchem Umfang lohnen wird.

Frage: Was steht denn nun als Gravur auf dem Schallstück ? Golden Sax oder Golden Vox ?


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1315
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: Altsaxophon "Golden Sax"

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Saxxon,

so es sich bei Ihrem Saxophon um ein Instrument aus dem Hause des VEB B & S handelt, so wurde es (wenn es aus der "Weltklang"-Serie stammt) im November 1973 angefertigt. Demnach müsste das Modell auch die Bezeichnung Nr. 231 / 232 besessen haben.
Weitere Hinweise ergeben sich aus den alten Serien-Nummern-Büchern leider auch nicht.

Nun schlage ich wie bereits in meiner ersten Antwort vor, dass sich die wahren Saxophon-Experten Ihr Instrument einmal ansehen sollten. Also, ein oder mehrere Fotos einstellen könnte Klärung herbeirufen.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller

Antworten