Besondere Doppelhals-Hawaiigitarre

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Johannes Meinel, STELOL

Antworten
thorsten.ac
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Aug 2019, 18:29

Besondere Doppelhals-Hawaiigitarre

Beitrag von thorsten.ac »

Hallo zusammen,

kürzlich habe ich eine Hawaiigitarre erworben, über die ich gerne mehr in Erfahrung bringen würde. Sie ist sehr aufwändig gearbeitet, massiv, nicht hohl, mit Furnier aus Wurzelholz oder Vogelaugenahorn (ich kenne mich da nicht gut aus), mit Ornamenten als Intarsien und einem anscheinend handgeschnitzten Übergang von den Hälsen zur Kopfplatte (Rückseite). Auf der Kopfplatte ist das Monogramm MT eingelegt.

Im Inneren der Gitarre fand ich einen kleinen Papierschnipsel mit Wortfragmenten - lange Rede, kurzer Sinn, ich habe die Gitarre zu einem Herrn Max Tobien nach Finsterwalde verfolgen können, der dort nach dem Krieg in verschiedenen Formationen Musik gemacht hat, unter anderem auch auf dieser Hawaiigitarre. Herr Tobien ist leider verstorben, so dass ich viel mehr nicht herausbekommen konnte.

Ich wüsste gerne, wer diese Gitarre gebaut hat. Den Bauteilen nach kommt sie vermutlich aus dem Vogtland, die Rellog-Pickups und die Mechaniken von WARG aus Klingenthal mit den genoppten Tunerknöpfen (ursprünglich waren sie weiß) wahrscheinlich von einer Mandriola entlehnt. Die Form der Kopfplatte ist für meinen Geschmack etwas unproportioniert, hier hat der Erbauer offensichtlich Wert darauf gelegt, dass die Saiten möglichst in gerader Linie zu den Mechaniken laufen; dies zusammen mit dem engeren Wellenabstand der kleinen Mechaniken ergibt diese gedrungene Form. Griffbrett und Saitenhalter erinnern an Otwin Hawaiigitarren, die Potiknöpfe wiederum können von einem Röhrenradio stammen.

Ich vermute, die Gitarre war eine Sonderanfertigung, eine Auftragsarbeit von Herrn Tobien, vielleicht von einem Instrumentenbauer oder sogar einem guten Möbeltischler, der normalerweise gar keine Gitarren baute.

Ich wüsste gerne mehr über dieses besondere Instrument, würde mich über weitere Hinweise sehr freuen.

Freundliche Grüße aus Aachen

Thorsten Wilhelm
Dateianhänge
MT-05.jpg
MT-04.jpg
MT-03.jpg
MT-02.jpg
MT-01.jpg

Antworten