"Goldklang" Gitarrenlaute

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Johannes Meinel, STELOL

Antworten
T.P.M.
Beiträge: 1
Registriert: Sa 13. Mär 2021, 21:37

"Goldklang" Gitarrenlaute

Beitrag von T.P.M. »

Hallo zusammen,

ich bin im Besitz einer Gitarrenlaute, die ich nun in einen spielbaren Zustand bekommen und über die ich mehr erfahren möchte. Als ich sie bekam, wusste ich überhaupt nichts über Lauten und habe erst mal versucht herauszufinden, um was genau es sich hier handelt.
Hier die Dinge, die ich bisher durch Google und dieses Forum herausgefunden habe:
Es ist eine deutsche Gitarrenlaute. Der Schriftzug "Goldklang" weist darauf hin, dass es sich um ein Instrument von F&E Enders handelt, die solche Lauten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hergestellt haben. Auf der Rückseite des Halses befindet sich eine Plakette von "Musik Augustin", einem Musikgeschäft in Berlin, wo die Laute vermutlich verkauft wurde.

Ich würde mich sehr freuen, mit eurer Fachkentnis mehr über das Instrument zu erfahren. Lässt sich das Baujahr genauer bestimmen? Was ist über den Hersteller bekannt? Welche Holzarten wurden hier verwendet? Was lässt sich über die Qualität des Instruments sagen?

Die Laute wurde in jedem Fall viel benutzt. Die Decke weist starke Gebrauchsspuren auf. Die Bridge-Pins wurden scheinbar teilweise ausgetauscht. Eine Stimmmechanik ebenfalls. Der Hals oder zumindest der Kopf scheint leicht verzogen zu sein, ob das einen Auswirkung auf die Bespielbarkeit hat, werde ich sehen, wenn ich neue Saiten drauf gezogen habe.

Fotos findet ihr im Anhang...

Viele Grüße
Tobias
Dateianhänge
5.jpg
4.jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg

Antworten